• Warum lohnt es sich, radspaß sicher e-biken zu unterstützen?

    radspaß sicher e-biken erhöht die Verkehrssicherheit aller Radfahrenden in den angebotenen radspaß-Kursen.

     

    Als Unterstützer von radspaß sorgt man somit für ein mehr an Sicherheit und schafft es gleichzeitig, das positive Image rund um das Rad- und Pedelecfahren zu steigern. Dem allgemeinen Trend hin zu einer umweltgerechten und aktiven Mobilität wird durch die Unterstützung des Projekts Rechnung getragen.

     

    In allen Landkreisen, die Teil von radspaß sicher e-biken sind, werden radspaß-Trainer*innen ausgebildet. Die Trainer*innen bieten mit Unterstützung der Landkreise und dem Projekt radspaß Pedelec-Kurse an.

     

  • Wie kann man radspaß unterstützen?

    Radspaß sicher e-biken braucht Unterstützung. Aktuell sind wir in vier Landkreisen aktiv. Ab 2021 werden weitere Regionen in Baden-Württemberg in das Projekt aufgenommen.

     

    Ziel ist ein flächendeckendes, zielgruppenspezifisches radspaß-Kurs-Angebot von einheitlich guter Qualität.

     

    Radspaß braucht Unterstützung in der Kommunikation – Interessierte Pedelec-Nutzer*innen müssen angesprochen werden.

     

    Radspaß braucht Unterstützung in der Organisation – Partner*innen vor Ort können dafür sorgen, dass z.B. geeignete Übungsplätze zur Verfügung stehen.

     

    Radspaß braucht Unterstützung bei der Finanzierung – noch wird das Projekt vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg finanziert. Damit das Projekt aber langfristig bestand hat, muss die Finanzierung nachhaltig gesichert werden.

     

  • Wer kann radspaß unterstützen?

    Konkret sucht radspaß ab 2021 weitere Landkreise zur Etablierung von radspaß sicher e-biken vor Ort.

     

    Die Handel und Leasing-Anbieter können radspaß-Kurse anbieten und damit ihr Service-Angebot erweitern.

     

    Für die Fahrrad- und Zulieferindustrie kann im Kontext der radspaß-Kurse ein kommunikativer Mehrwert entstehen.

     

    Das Gesundheits- und Versicherungswesen profitiert durch eine Steigerung der Fitness und durch die Unfallprophylaxe.

     

    Die Umwelt und der Tourismus profitieren durch eine Erhöhung des Fahrradanteils am Verkehrsaufkommen.

     

    Lokale Bildungsträger, öffentliche Einrichtungen und Vereine profitieren durch z.B. das Erreichen neuer Zielgruppen und einer Angebotserweiterung.

     

  • Wie kann ein Landkreis bereits 2021 Teil von radspaß werden?

    Aktuell suchen wir noch motivierte Landkreise, die Teil von radspaß werden möchten. radspaß braucht eine feste Zusage der Landkreise, dass in 2021 die Kommunikation und Organisation vor Ort gemeinsam etabliert wird.

    Darüber hinaus müssen interessierte Landkreise eine feste Zusage für eine Zusammenarbeit mit radspaß über 2021 hinaus geben.

    Schreiben Sie als Landkreis eine kurze Bewerbungs-Mail an info@radspass.org.

    Wir werden uns dann bei Ihnen melden.

     

    Die genauen Modalitäten und zu erwartenden Kosten einer Zusammenarbeit können erst nach der abschließenden Auswertung der Pilotphase gegen Ende 2020 genannt werden.

     

  • Welche konkreten Ziele verfolgt radspaß?

    • Steigerung der Attraktivität des Fahrrads als sichere, komfortable und schnelle Mobilitätsalternative

    • Pedelec-Fahrende erlernen durch Schulungen mehr Sicherheit, Fahrspaß und eine bessere Beherrschung des Pedelecs

    • Eine Reduzierung der (schweren) Unfälle mit Pedelecfahrer*innen

    • Pedelecfahren ist nicht gefährlicher als Radfahren, radspaß möchte einer gegenläufigen Stigmatisierung entgegenwirken

    • radspaß trägt zu einem besseren Miteinander im Straßenverkehr bei und produziert Vorbilder

    • Darstellung der Aussage, dass Radfahren gesund ist

    • Imagegewinn für das Fahrrad

     

Bosch eBike Systems übergibt drei Test-Pedelecs an radspaß sicher e-biken.
Die Teilnehmenden an radspaß-Kursen geben an, einen subjektiben Sicherheitsgewinn erfahren zu haben.
Der radspaß kann beginnen! Poster in Din A3 zur Auslage in z.B. Geschäften.
©radspaß sicher e-biken
©radspaß sicher e-biken
©radspaß sicher e-biken
©radspaß sicher e-biken

Wir laden dazu ein, unser Projekt als Partner zu unterstützen und dem Radverkehr zu einer goldenen Zukunft zu verhelfen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt: info(at)radspass.org

 

Bleiben Sie in Kontakt